23. Juni 2020 hghoyer

Note & Map und Customer Journey Map

Vorübung zur Customer Journey Map: Note & Map

Dem Team kurz erklären, was eine Customer Journey Map ist und wozu wir diese in unserem Sprint brauchen. Anschließend mit der Vorübung Note & Map beginnen.

5 – 10 Schritte auf Post its (10 Minuten) 

Jedes Teammitglied schreibt zunächst für sich die relevanten Schritte der Customer Journey auf quadratische Klebezettel (Je ein Zettel pro Prozessschritt). Sofern es meherere Akteure gibt, sollten die relevantesten fokussiert werden (Z.B. Kunden und Nutzer… Im Englichsn: customer and user).
Sofern es um ein völlig neues Produkt oder um einen neuen Service geht, haben wir nur die Chance, die Idealvorstellung abzubilden. Handelt es sich um ein bestehendes Produkt bzw. Projekt, so sollte hier ezunächst der Ist-Zustand dargestellt werden. Um Optimierungen kümern wir uns später.

Erklären und Aufkleben (1 – 2 Minuten pro Sprintmitglied)

Jedes Teammitglied klebt seine schritte in Reihe auf und erklärt diese kurz.

Abstimmen – Alle Teilnehmer inkl. Entscheider (1 Minute )

Jeder Teilnehmer bekommt dazu 5 kleine Klebepunkte (auch der Entscheider).

Customer Journey Map (Ist-Zustand) erstellen (45 Minuten )

Alle Klebezettel, die einen Punkt bekommen haben, in eine neue Reihenfolge bringen und damit dann die Customer Journey Map erstellen. Alle Post its, die keinen Punkt erhalten haben werden entfernt. Die Customer Journey Map wird dann im Rahmen einer Gruppenarbeit bzw. Gruppendiskussion erstellt. Sollten dabei Verbesserungsideen entstehen, die vom Ist Zustand abweichen diese im Themenspeicher notieren. Noch nicht in die Map einfügen! Sofern die Map ein geplantes Produkt beschreibt, gibt es natürlich keinen Ist-Zustand.

Sollten Prozessschrite aus der vorherigen Note & Map Übung fehlen, so werden diese hier ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.